Y11502BU DEATH BY DESIGN - Die dunkle Seite der IT-Industrie Filmvorführung mit anschließendem Gespräch Dokumentarfilm von Sue Williams, 2017, 73 Min., OmU

Beginn Di., 03.03.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Tom Ferraz Nagl

Smartphone & Co. gehören heute wie selbstverständlich zu unserem Alltag. Eine Flut neuer Geräte überschwemmt in endloser Folge den Markt. Bis 2020 werden vier Milliarden Menschen einen PC besitzen und fünf Milliarden ein Handy. Aber diese rasante Entwicklung hat auch eine Schattenseite, die die Elektroindustrie vor den Verbrauchern zurückhält. In ihrer Untersuchung, die sich über verschiedene Kontinente erstreckt, kommt die Filmemacherin Sue Williams den Abgründen der Elektroindustrie auf die Spur und zeigt, dass selbst die Herstellung des kleinsten Geräts tödliche Folgen für Umwelt und Gesundheit hat. Der Film erzählt die Geschichten von jungen chinesischen Arbeitern, die unter unsicheren Bedingungen produzieren, von amerikanischen Familien, die mit den tragischen Folgen des Umgangs der Elektroindustrie mit toxischen Stoffen leben müssen, von Aktivistinnen und Aktivisten, die alles dafür tun, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und von leidenschaftliches Unternehmen, die sich für die Entwicklung nachhaltiger E-Produkte einsetzen, um unseren Planeten und unsere Zukunft zu schützen.

Die Handy-Aktion Baden-Württemberg ist eine landesweite Initiative vieler Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft und der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg in Kooperation mit der Deutschen Telekom Technik GmbH. Die Handy-Aktion informiert über die sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen des weltweiten Smartphone-Booms. Zusätzlich werden alte Mobiltelefone gesammelt und einem geordneten Recycling zugeführt. Der Erlös fließt in drei nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte in Afrika.
Referent des Programms Tom Ferraz Nagl, "Bildung trifft Entwicklung"





Termine

Datum
03.03.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Graf-Eberhardt-Platz 10, Schlossmühle, Willi-Dettinger-Saal, Bad Urach