/ Kursdetails

W10004BU Irland und der Brexit Konsequenzen eines britischen EU-Austritts für die "Insel hinter der Insel"

Beginn Di., 19.03.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Eckhard Ladner

IDas Meer zwischen der britischen Hauptinsel und ihrer kleinen, irischen "Schwester" scheint seit Sommer 2017 etwas breiter geworden zu sein. Denn mit gut 56% hat eine Mehrheit in Nordirland im Juni 2016 deutlich gegen einen EU-Austritt des Vereinten Königreiches gestimmt.
Welche Folgen nun könnte ein "Brexit" für die Ökonomien und Sozialstrukturen der grünen Insel haben - immerhin beträgt das Handelsvolumen zwischen Republik Irland und Großbritannien rund 1,2 Milliarden Euro - pro Woche! Und was würde das Ausscheiden Großbritanniens aus der EU für die innerirische Grenze und das Verhältnis der beiden Irlands zueinander bedeuten? Würde sich in Nordirland gar die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Ausbrechens paramilitärischer Aktivitäten, die v.a. durch das Friedensabkommen von 1998 nahezu vollständig eingestellt wurden, erhöhen?
Höchste Zeit also, diese Gemengelage auf der Basis jüngster Entwicklungen aktuell und konkret zu betrachten.
Der Referent Eckard Ladner ist Studien- und Programmleiter des Europäischen Bildungs- und Begegnungszentrums Irland.






Termine

Datum
19.03.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Graf-Eberhardt-Platz 10, Schlossmühle, Willi-Dettinger-Saal, Bad Urach