Z20603BU Gefäße - Objekte - Variationen

Beginn Fr., 15.01.2021, 18:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 117,00 €
Dauer 3 x
Kursleitung Claudia Ehrminger
Bemerkungen Tücher zum Feuchthalten des Tons, dünne Tüten zum Abdecken, Transportbehältnis.

Die formende Arbeit mit Ton ist eine der ältesten handwerklichen Techniken, die schon früh die kreative Kraft des Menschen anspricht. Das Prinzip der Variation bedeutet eine bewusste Auseinandersetzung mit Proportionen und Spannungsverläufen von Formen. Innen und Außen werden in einem sensiblen Dialog entwickelt. An den Workshoptagen sollen Gefäßformen entstehen, die in harmonischen und spannungsreichen Variationen entwickelt und miteinander in Beziehung gesetzt werden.

Im ersten Treffen werden Grundübungen zu den verschiedenen Werktechniken (Aufbaukeramik/Plattentechnik/Arbeiten ohne Scheibe) vorgestellt und erprobt. Die Unterstützung bei der Ideenfindung und deren Umsetzung wird individuell auf den Bedarf der Teilnehmer*innen abgestimmt. Auf der Grundlage der eigenen Übungen bestimmen die Teilnehmer*innen selbst, welches Thema sie an den beiden Samstagen in Variation ausarbeiten wollen. Die Arbeiten werden im Anschluss an den Workshop gebrannt.

Verbrauchsmaterial wird nach Verbrauch abgerechnet (ca. zehn Euro).





Termine

Datum
15.01.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:00 Uhr
Ort
Graf-Eberhard-Platz 11, Wilhelmschule, Pavillon, Bad Urach
Datum
16.01.2021
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Ort
Graf-Eberhard-Platz 11, Wilhelmschule, Pavillon, Bad Urach
Datum
23.01.2021
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Ort
Graf-Eberhard-Platz 11, Wilhelmschule, Pavillon, Bad Urach