Gesundheit / Kursdetails

211-30014 Digitalisierung im Gesundheitswesen aus ethischer Sicht - Livestream

Beginn Di., 13.07.2021, 18:00 - 19:00 Uhr
Kursgebühr gebührenfrei
Dauer 1 x
Kursleitung Noch nicht bekannt
Bemerkungen Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns rechtzeitig vor den jeweiligen Veranstaltungen den Zugangslink für den YouTube Livestream und die digitale Pinnwand. Sie können dann die Veranstaltung live zu Hause vor ihrem eigenen PC oder mobilen Endgerät verfolgen und Ihre Fragen in die Veranstaltung einbringen.

Hier finden Sie zwei Erklärvideos, die Sie bei der Teilnahme an der digitalen Veranstaltung unterstützen:
So nehmen Sie an unseren digitalen Veranstaltungen teil.

So stellen Sie Ihre Fragen bei den digitalen Veranstaltungen.

Digitalisierung führt auch im Gesundheitswesen zu Veränderungen der Versorgung. Systeme, ausgestattet mit künstlicher Intelligenz, unterstützen Ärzt*innen in der Diagnostik oder im OP. Roboter sollen in Einrichtungen der Altenhilfe für Unterhaltung und Service sorgen und Daten werden auf immer neuen Wegen ausgewertet, um mehr über Krankheitsverläufe zu wissen. Mit diesem Wandel sind ethische Fragen verknüpft: Wie kann sichergestellt werden, dass alle gleichermaßen davon profitieren? Wie kann die Patientenautonomie gestärkt werden? Was bedeutet die Digitalisierung für den Umgang mit Daten aber auch als Grundlage eines solidarischen Gesundheitssystems?

Referent: Dr. Julia Inthorn, Direktorindes Zentrums für Gesundheitsethik an der EV. Akademie Loccum

Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und werden unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.






Termine

Datum
13.07.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:00 Uhr
Ort
PC, Tablet oder Handy, Online-Seminar