V10002BU 100 Jahre Frauenwahlrecht - Ende der Kostümierung

Beginn Di., 04.12.2018, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Kerstin Hopfensitz

Die Mode ist ein sehr guter Seismograph für gesellschaftliche Veränderungsprozesse.
Mit dem Ausstieg aus dem Korsett und dem Abschneiden der Zöpfe befreiten sich Frauen vom Modediktakt des Kaiserreichs und gewannen die physische Bewegungsfreiheit, die auch als wesentliche Grundvoraussetzung für die Emanzipation gesehen wurde. In der erhitzten Debatte um das Frauenwahlrecht wurde vor allem von Männern, aber auch von Frauen, die Mode als Beleg dafür ins Feld geführt, dass Frauen das Wahlrecht abzusprechen sei.
Vortrag mit Präsentation historischer Kleidungs- und Wäschestücke und eines Korsetts.
Kerstin Hopfensitz M.A.
Kulturwissenschaftlerin, Kuratorin Miedermuseum Heubach




Kursort

Kleiner Saal

Graf-Eberhardt-Platz 10
72574 Bad Urach

Termine

Datum
04.12.2018
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Graf-Eberhardt-Platz 10, Schlossmühle, Raum 2.04, Bad Urach